Sicherheit


Die Tankanlage


Das Tanken

Nach dem Tanken können sich Benzindämpfe im Schiff bilden, die beim Einschalten der Zündung schwere Explosionen hervorrufen können.

Um dies zu vermeiden muss beim Tanken folgendes beachtet werden:

Nach dem Tanken ist folgendes zu beachten:


Brandschutz

Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen ist ein Brand an Bord niemals völlig auszuschließen. Deshalb müssen immer fachgerecht geprüfte Feuerlöscher an Bord mitgeführt werden. Für Boote mit einem Einbaumotor mit mehr als 4,4 kW, einem Außenborder mit mehr als 7,4 kW oder mit Koch- und Heizeinrichtungen ist mindestens ein 2 kg Feuerlöscher vorgeschrieben. Pro 100 l Treibstoff muss ein weiterer Feuerlöscher mitgeführt werden.

Glutbrandlöscher Schaumlöscher CO2-Löscher
Funktionsweise Funktionieren mit dem antikatalytischen Prinzip. Die geschlossene Oberfläche verhindert ein erneutes Nachzünden und kühlt den Brandherd ab. Verdrängt den für ein Feuer nötigen Sauerstoff und funktioniert somit rückstandsfrei.
Nachteile Gelöschtes Material wird nicht abgekühlt. Somit gast es weiter Es bleiben Rückstände Gefahr einer CO2-Vergiftung in kleinen Räumen
Brandklasse A: Feste Stoffe (Holz, Papier, Textilien, Gummi)
Brandklasse B: Flüssige und flüssig werdene Stoffe (Benzin, Öle, Lacke, Wachse, Alkohol, Kunststoffe)
Brandklasse C: Gasförmige Stoffe (Methan, Propan, Wasserstoff, Stadtgas)
Brandklasse D: Metalle (Aluminium, Magnesium, Lithium, Natrium, Kalium) ~

Gasanlagen


Letzte Bearbeitung: 2013-07-09